Kettenlose Fahrräder

Unter kettenlosen Fahrrädern bezeichnen wir alle Fahrräder, die einen Antrieb ohne Ketten besitzen. Das sind Zahnradantriebe, Schubstangenantriebe, Wellenantriebe usw.

Die häufigste Gruppe sind die Wellenantriebe, bei denen zwei Paar Kegelräder verwendet werden. Diese Fahrräder werden üblicherweise, aber falsch, als Kardanräder bezeichnet. Häufigster deutscher Vertreter ist Dürkopp.

Fahrräder, welche einen kettenlosen Antrieb, aber eher eine ungewöhnliche Bauform besitzen, haben wir hier nicht aufgenommen. Darunter sind z.B. die Vordertreiber zu versehen.

Schnellübersicht

Zur Übersicht  Weiter >

1898 Libelle

1898 Libelle